Links zu weiteren Portalen

Seiteninterne Suche

Publikationen

Monographien

 

Der dritte Stuhl

Eine Grounded Theory-Studie zum kreativen Umgang bildungserfolgreicher Immigrantenjugendlicher mit kultureller Differenz, von Tarek Badawia (2002)

Im Rahmen dieser qualitativen Grounded Theory-Studie bildet sich unter bildungserfolgreichen Immigrantenjugendlichen in Deutschland eine neue Identitätsposition durch den Umgang mit zwei Kulturen heraus: „der Dritte Stuhl“ als Alternative zur Zerissenheit des gängigen sprachlichen Bildes „man steht zwischen zwei Stühlen“. Mit dem „Dritten Stuhl“ erschaffen die Jugendlichen trotz aller Schwierigkeiten und strukturell ungünstigen Entwicklungsbedingungen eine neue soziale Doppelrolle des Teilnehmers und Beobachters und leisten dabei einen wichtigen Beitrag zur Transfomation von soziokulturellen Bedingungen in dieser Gesellschaft. Diese Veröffentlichung ist die erste konsequent im Stil der Grounded Theory durchgeführte Studie zur bikulturellen Identitätsentwicklung in Deutschland – und damit ein Anstoß für weitere Forschungsanstrengungen.