Links zu weiteren Portalen

Seiteninterne Suche

Herzlich Willkommen am
Interdisziplinären Zentrum für Islamische Religionslehre

Das IZIR wurde im Jahr 2002 als Plattform für die islamische Religionslehrerausbildung gegründet. Zu seinen Aufgaben gehört es, rechtliche Rahmenbedingungen und fachliche Standards für den islamischen Religionsunterricht zu formulieren und in Schulversuche umzusetzen. Das IZIR ist am Department für Islamisch-Religiöse Studien (DIRS) angesiedelt.

Zum Schuljahr 2016/2017 hat der Freistaat Bayern das Angebot für Islamischen Unterricht deutlich ausgeweitet. An rund 400 Schulen wird seit Herbst 2016 Islamischer Religionsunterricht angeboten - vorher waren es nur rund 260 Schulen.

Auf der Bayerischen Islamlehrertagung zieht Simone Fleischmann, Präsidentin des Bayerischen Lehrerinnen- und Lehrerverbands, Bilanz. Sie wirft dabei einen kritischen Blick auf die Umsetzung des Islamunterrichts in Bayern und fordert, dass dieser endlich Normalität werden müsse. Der Status des Modell...

Auch im kommenden Sommersemester 2017 wird den Studierenden des Erweiterungsfaches „islamischer Unterricht“ wieder eine vielfältige Auswahl an Lehrveranstaltungen geboten. Stattfinden werden unter anderem ein Blockseminar über Bildung und religiöse Bildung an staatlichen Schulen sowie ei...

Das Islamforum Bayern, ein „runder Tisch“, an dem sich Vertreter der islamischen Verbände, des Staates und der Kirchen begegnen, hat sich immer wieder mit Fragen des Islamunterrichts in Bayern beschäftigt. Nunmehr werden alle, die an bayerischen Schulen „Islam“ unterrichten, ...

... aber was, wenn er es nicht ist? Der Mensch - ein Geschöpf Gottes, aber nicht immer eines, das sich dieser Würde bewusst ist. Er kann Gott vergessen und tut es auch. Er kann sein Leben verfehlen und tut es auch immer wieder. Wie sehen Bibel und Koran den Mensch zwischen Verfehlung und Vergebung?