Projekte

Die Professur „Islamische Religionslehre“ ist für die Lehrerausbildung im Rahmen des „Modellversuchs Islamischer Religionsunterricht“ und für weitere religionspädagogische Forschungsarbeiten zuständig.

Die Nachwuchsforschergruppe „Norm, Normativität und Normenwandeln II“ am Department für Islamisch-Religiöse Studien (DIRS) bearbeitet Fragestellungen integrativ aus den drei Perspektiven Religionspädagogik, Ethik und Moraltheologie des Islam und untersucht dabei auch anthropologisch-orientierte Fragestellungen mit Bezug zu sozialen Berufen, u.a. zum Praxisfeld der „muslimischen Seelsorge“.