Navigation

Fortbildungsveranstaltung „Umgang mit unterschiedlichen Wertvorstellungen und kulturellen Prägungen im Klassenzimmer“

Am 10.12.2018 findet die Fortbildungsveranstaltung „Umgang mit unterschiedlichen Wertvorstellungen und kulturellen Prägungen im Klassenzimmer“ für die Lehrkräfte der beruflichen Schulen, Fach- u. Berufsoberschulen, unter der Leitung von Prof. Dr. Tarek Badawia und Said Topalovic, MA statt. Der Veranstalter ist die Regierung von Mittelfranken Ansbach Berufliche Schulen.

Inhalt: Schule ist ein Mikrokosmos, in dem gesellschaftliche Veränderungsprozesse früh erkennbar sind. Hierzu gehört auch die zunehmende Vielfalt an Religionen und die damit einhergehenden unterschiedlichen Wertvorstellungen und kulturellen Prägungen der Bürgerinnen und Bürger. Gerade wenn es darum geht, die demokratische Handlungsfähigkeit von Schülerinnen und Schülern zu stärken, stellt diese Vielfalt auch Berufsschulen vor große Herausforderungen. Daher ist es wichtig, die Lehrkräfte bei dieser zentralen Aufgabe zu unterstützen.
Lehrerinnen und Lehrer an Berufsschulen arbeiten bereits mit einer Schülerschaft, die eine große kulturelle Vielfalt der deutschen Gesellschaft repräsentiert. Anhand von 10 Fallbeispielen (z. B. Ramadan, patriarchalische Strukturen im Elternhaus, Antisemitismus, religiöse Kleidung, Teilnahme an Klassenfahrten, etc.), bei denen es zu Konflikten im Klassenzimmer kommen kann werden verschiedene Handlungsalternativen für die Lehrkräfte vorgestellt und diskutiert. Ziel ist es, den Kollegen eine Handlungssicherheit für die tägliche Arbeit mit den sehr heterogenen Klassen zu vermitteln.

Nähere Informationen erhalten Sie hier!